Am Samstag, 25.2., fand die letzte Vorlesung dieses Semesters an der Tierschutz-Akademie der Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz statt.

14 Fortbildungen zu wichtigen Tierhaltungsthemen führte die Schweizer Stiftung in diesem Wintersemester durch und erreichte damit 633 Tierfreunde und Fachleute. Das nächste Semester für lernfreudige TierschützerInnen startet im Herbst 2018.

Unter dem Motto „Tierschutz durch richtiges Handeln“ führt die Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz jeweils im Winterhalbjahr Seminare und Weiterbildungen für Fachpersonen durch. Einige dieser Kurse sind auch für die Öffentlichkeit zugänglich und werden zu günstigen Preisen (von der SUST subventioniert) für Tierhalter und Tierfreunde angeboten. „Viele Tierschutz- und Tierhaltungsprobleme würden gar nicht erst entstehen, wenn mehr Fachwissen vorhanden wäre“ weiss Tierschützerin Susy Utzinger und hat aus diesem Grund die SUST-Akademie ins Leben gerufen.

Tierschützer, Tierpfleger, Hundetrainer und Privatpersonen nutzen das breite Angebot rege, um sich noch mehr Fachwissen auf ihren Gebieten anzueignen und noch besser auf ihre Schützlinge eingehen zu können. „Es ist toll, an der SUST-Akademie mein Wissen an die vielen engagierten und interessierten Tierfreunde weiter zu geben“, freut sich Tierarzt Dr. Markus Trächsel, einer der Referenten, über den regen Zulauf an diesen Kursen.

 

Aufmerksames Publikum

Advertisements