Stadtbibliothek Uster: diesen Winter auch am Sonntag geöffnet.

Die Stadt- und Regionalbibliothek Uster ist seit vielen Jahren an sechs Tagen in der Woche offen. Nun kommt – zunächst als zweijähriger Versuch – der Sonntag hinzu. Vom 11. November 2018 bis zum 10. Februar 2019 öffnet die Bibliothek jeden Sonntag von 11 bis 15 Uhr; nur der 23. und 30. Dezember 2018 sind ausgenommen.

Die Stadt- und Regionalbibliothek Uster zählt heute im Durchschnitt 425 Eintritte und 1300 Ausleihen pro Tag. Damit ist sie ist die grösste Regionalbibliothek im Kanton Zürich. Sie orientiert sich am «Konzept des dritten Orts». Dieses besagt, dass die Bibliothek ein dritter Ort sein kann, wo man sich häufig und gerne aufhält, neben dem Zuhause – als erstem Ort – und der Arbeitsstelle oder Schule – als zweitem. Dieser dritte Ort muss attraktiv sein, damit er die Menschen anzieht und zum längeren Aufenthalt animiert.

Viele öffentliche Institutionen wie etwa Museen sind heutzutage am Sonntag wie selbstverständlich geöffnet – aber nur vereinzelte Bibliotheken. In der Schweiz sind derzeit sehr wenige öffentliche Bibliotheken an Sonntagen zugänglich; dort, wo sie geöffnet sind, ist die Sonntagsöffnung aber erfahrungsgemäss sehr beliebt und spricht vor allem Familien mit Kindern an.

Ein Mehrwert für Uster

Die Stadt- und Regionalbibliothek Uster richte sich nach den Bedürfnissen der Kundinnen und Kunden, sagt Bibliotheksleiter Roman Weibel. Das Freizeitverhalten der Schweizer Bevölkerung habe sich verändert, der Sonntag einen anderen Stellenwert als früher. Gerade an Sonntagen haben viele Familien Zeit, etwas gemeinsam zu unternehmen. Auf die Sonntagsöffnung der Bibliothek freut sich Weibel: «Ich bin überzeugt, dass eine während der Wintermonate an Sonntagen geöffnete Bibliothek für die Ustermer Bevölkerung einen grossen Mehrwert bieten wird, vor allem für die Freizeitgestaltung von Familien.»

Sonntagszeitungen, Spiele, Veranstaltungen

Die Öffnung am Sonntag hat einige erfrischende Auswirkungen innerhalb der Bibliothek zur Folge. So wird es – als Ergänzung zur Kaffeemaschine – neu ein kleines Angebot an Snacks und Kuchen geben. Mehr Sonntagszeitungen werden aufliegen und zusätzliche Spiele zur Verfügung stehen. Ansonsten gilt der gewohnte Normalbetrieb, mit Ausleihe und Rückgabe von Büchern und Medien, mit Leselounge, Arbeitsplätzen sowie Kinder- und Jugendecke. An mehreren Sonntagen wird die Bibliothek spezielle Veranstaltungen durchführen, so auch gleich am ersten offenen Sonntag, dem 11. November 2018, mit einem Puppenspiel vom Theater Roos und Humbel um 11 Uhr und einer Lesung der Autorin Gabriela Kasperski um 14 Uhr.

Legende zum angefügten Key Visual: Unter dem Motto «Der Sonntag wird lila» kommuniziert die Stadt- und Regionalbibliothek die neue Öffnung am Sonntag.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.